THOMAS NEUBNER | Werte
1666
page-template-default,page,page-id-1666,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,qode_grid_1300,transparent_content,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

VALUES AND COMMITMENT

– WERTE DEFINIEREN –

Im Kontext von digitaler Wertschöpfung und Kommunikation finden in diesem Jahr erstmals alle relevanten Arbeitsprozesse, Besprechungen, Vorlesungen und Seminare online statt. Diese Investition zahlt sich im virtuellen Setting in zweifacher Weise positiv aus: sie ermöglicht eine vom Ort entkoppelte, kollaborative Zusammenarbeit von Akteuren über alle Ebenen eines Unternehmens und schafft nachhaltig eine flache Hierarchie in der Kommunikationsstruktur, die alle Stakeholder gleichermaßen auf Augenhöhe erreicht. In den kommenden Jahren wird digitale Transformation in der internen und externen Kommunikation von Unternehmen das zentrale Thema sein.

Verantwortungsvolles Geschäftsgebaren verbindet wirtschaftliche Prozesse mit Wertschöpfungsfaktoren zu einem nachhaltigen Management: Im Dialog mit Anspruchsgruppen entsteht eine vertrauensvolle Kommunikation auf Augenhöhe, die mehr als eine schöne Worthülse ist. Die aktuelle Situation in der Wirtschaft stellt klassische Managementansätze vor große Herausforderungen und kann, insofern Werte klar definiert sind, für Unternehmen Krisen in Chancen verwandeln. Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Implementierung ist Transparenz der eigenen Geschäftspraktiken in der internen und externen Unternehmensstruktur, die als auf allen Ebenen integriert kommuniziert und als Verhaltensrichtlinie verbindlich über die geschäftlichen, sozialen und ökologischen Determinanten inkludiert erscheint.

Im Kontext digitaler Transformation zeigen sich positive Veränderungen in der strategischen Integration innovativer Kommunikationsinstrumente. An der Schnittstelle zwischen Innovation durch Digitalisierung und Bewahrung von bewährten Strukturen in Unternehmen manifestiert sich die Relevanz von Nachhaltigkeitsstrategien deutlicher denn je: „Wer in digitale Dispositive investiert, präsentiert sich verantwortlich auch seinen Anspruchsgruppen gegenüber, weil er gemeinsam mit ihnen anschlussfähig bleibt.“ Ein solcher Schritt kann nur gelingen, wenn Stakeholder an ihren individuellen Bedürfnissen abgeholt und am digitalen Wandel aktiv beteiligt werden.

„Ihre artikulierten Bedürfnisse stehen dabei niemals allein, sondern stets im Bezugsrahmen eines übergeordneten wirtschaftlichen und sozialen Sinnzusammenhangs. Lassen Sie uns verantwortlich die Zukunft gestalten.“

BEREITS ÜBER EINTAUSEND STUNDEN LEHRE AN HOCHSCHULEN

IM KONTEXT VON MANAGEMENT UND WERTSCHÖPFUNG

– WISSEN VERMITTELN –

Lehrveranstaltung SS 2020
Mode- & Luxusmarkenmanagement
Schwerpunkt: Modemarketing
Studiengang: Business Management
Mode-, Trend- & Markenmanagement

Lehrveranstaltung SS 2020
Trendmanagement & Trendforschung
Schwerpunkt: Innovatives Marketing
Studiengang: Business Management
Mode-, Trend- & Markenmanagement

Lehrveranstaltung SS 2020
Mode- & Luxusmarkenmanagement
Schwerpunkt: Nachhaltige Produktion
Studiengang: Business Management
Mode-, Trend- & Markenmanagement

Lehrveranstaltung SS 2020
Content Marketing & Issues Management
Schwerpunkt: Krisenkommunikation
Studiengang: Angewandte Medien
Kommunikations- & Medienmanagement

Lehrveranstaltung SS 2020
Kommunikationsmanagement
Schwerpunkt: Kommunikation 2.0
Studiengang: Angewandte Medien
Sport-, Event- & Medienmanagement

Lehrveranstaltung / Dozentur SS 2020
Trendmanagement & Trendforschung
Diskurstheorie in der Werbeindustrie
Schwerpunkt: Luxusmarkenmanagement
Kooperation mit Kreativkader Düsseldorf

PUBLIKATIONEN

– 35 –

VORTRÄGE IN STUNDEN

– 1200 –

FACHBÜCHER

– 4 –