THOMAS NEUBNER | Expertise
920
page-template-default,page,page-id-920,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,qode_grid_1300,transparent_content,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

»Die Demokratisierung des roten Teppichs, sagt der Kommunikationswissenschafter Thomas Neubner (…) bedeute allerdings nicht, dass Normalsterbliche nun zu Prominenten würden. Anders als die Social Media, mit denen heute jeder ein eigenes Publikum erreichen kann, gehöre der rote Teppich zum alten, elitären, von den großen Medien gesteuerten Prominenzsystem« – Neue Zürcher Zeitung

»Thomas Neubner verdeutlicht mit seiner Arbeit, dass das Internet jedem die Möglichkeit bietet, die ansonsten für die Schaffung von Prominenz notwendigen Medien (Fernsehen, Radio, Print) und Personen (Journalisten, Experten, etc.) zu überspringen und die Schaffung von Prominenz selbst in der Hand zu haben und in die Hand zu nehmen. Dieses Kapital, das im Feld der Medien die Einzelnen von anderen abgrenzt, nennt Neubner mediales Kapital« – Prof. Dr. Jo Reichertz

Mit über eintausend Stunden Lehre an staatlichen Hochschulen und zahlreichen Publikationen gilt Thomas Neubner als einer der profiliertesten Kommunikationswissenschaftler in seinem Segment, zitiert in renommierten Medien wie der Neuen Zürcher Zeitung, dem ZDF, dem WDR und der Deutschen Welle, dem Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland und Mitglied der ARD. Er ist unter anderem als Lehrbeauftragter der Hochschule Mittweida – University of Applied Sciences – tätig und lehrt im Schwerpunkt des internationalen Managements Kommunikations- & Kampagnenmanagement, Trendmanagement, Innovation Management sowie Modemanagement unter anderem am EMBA-Campus im Medienhafen Düsseldorf. An der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft arbeitet Thomas Neubner seit dem Jahr 2010 gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen Link im Bezugsrahmen der Diskurs-, Innovations- und Trendforschung, engagiert sich als Unternehmensberater für verantwortungsvolle Geschäftsmodelle und nachhaltige Investitionen.
.
Thomas Neubner steht für verantwortungsvolles Geschäftsgebaren und verbindet wirtschaftliche Prozesse mit Wertschöpfungsfaktoren zu einem nachhaltigen Management: im Dialog mit Anspruchsgruppen entsteht eine vertrauensvolle Kommunikation auf Augenhöhe, die mehr als eine schöne Worthülse ist. Die aktuelle Situation in der Wirtschaft stellt klassische Managementansätze vor große Herausforderungen und kann, insofern Werte klar definiert sind, für Unternehmen Krisen in Chancen verwandeln.

MANAGEMENT IM PREMIUM-SEGMENT

– BEITRÄGE & INTERVIEWS –

Im ZDF geht Thomas Neubner als Experte auf die sozialen Ursprünge von (Mega-)Trends ein und simuliert potentielle Trendströmungen von Morgen. In Anlehnung an die aktuelle Zusammenarbeit mit dem ZDF entsteht seine Lehrveranstaltung im Schwerpunkt des internationalen Trend- & Innovationsmanagements an der staatlichen Hochschule Mittweida, die Premium- & Luxusmarken als Phänomene innerhalb des Markendiskurses akzentuiert.

Die Deutsche Welle – der staatliche Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland und Mitglied der ARD – präsentiert Thomas Neubner als Experte im Format Euromaxx – Leben und Kultur in Europa. Das Magazin wird weltweit von über 200 Millionen Haushalten empfangen und hat damit eine signifikant hohe Reichweite mit über 50 Partnerstationen in aller Welt für die deutsche und fast 200 Partnerstationen für die englische Sendung.

Gemeinsam mit dem WDR hat Thomas Neubner aktuelle Entwicklungen in der internationalen Mode- & Luxusgüterindustrie vorgestellt: im Sommersemester werden Luxusmarken ein zentraler Bestandteil seiner Lehrveranstaltung ‚Modemanagement II‘ sein. Im Zentrum steht dabei die strategische Entwicklung einer nachhaltigen Accessoire-Kollektion für die Zielgruppe der Generation Y, die traditionelle Schmuckunternehmen modernisiert.