THOMAS NEUBNER | Expertise
335
page-template-default,page,page-id-335,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,qode_grid_1300,transparent_content,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

THOMAS NEUBNER, KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFTLER, GERMANIST UND BUCHAUTOR, IST SPEZIALISIERT AUF EXKLUSIVE KOMMUNIKATION & PR. SOWOHL IN SEINER MAGISTERARBEIT ZU PROMINENZ ALS AUCH IN PUBLIKATIONEN WIE EINEM FACHBUCH-BEITRAG ZU KAMPAGNEN DES MODEHAUSES LOUIS VUITTON UND INTERVIEWS IN ANGESEHENEN MEDIEN WIE DER NEUEN ZÜRCHER ZEITUNG, DEM ZDF, DEM WDR UND DER DEUTSCHEN WELLE MANIFESTIERT SICH SEIN QUALITATIV HOHER ANSPRUCH.

MIT RUND EINTAUSEND STUNDEN LEHRE AN STAATLICHEN HOCHSCHULEN UND ZAHLREICHEN VERÖFFENTLICHUNGEN GILT THOMAS NEUBNER ALS EINER DER PROFILIERTESTEN KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFTLER IN SEINEM SEGMENT, ANERKANNTER TRENDEXPERTE UND TRENDFORSCHER. ER IST UNTER ANDEREM ALS LEHRBEAUFTRAGTER DER HOCHSCHULE MITTWEIDA – UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES – TÄTIG UND LEHRT INTERNATIONALES MANAGEMENT, TRENDMANAGEMENT, MODEMANAGEMENT SOWIE WISSENSCHAFTLICHES ARBEITEN AM EMBA-CAMPUS IM MEDIENHAFEN DÜSSELDORF. ALS TRENDFORSCHER ARBEITET THOMAS NEUBNER SEIT DEM JAHR 2010 GEMEINSAM MIT PROF. DR. JÜRGEN LINK IM BEREICH DER ANGEWANDTEN DISKURSTHEORIE UND DISKURSFORSCHUNG.

»THOMAS NEUBNER VERDEUTLICHT MIT SEINER ARBEIT, DASS DAS INTERNET JEDEM DIE MÖGLICHKEIT BIETET, DIE ANSONSTEN FÜR DIE SCHAFFUNG VON PROMINENZ NOTWENDIGEN MEDIEN (FERNSEHEN, RADIO, PRINT) UND PERSONEN (JOURNALISTEN, EXPERTEN, ETC.) ZU ÜBERSPRINGEN UND DIE SCHAFFUNG VON PROMINENZ SELBST IN DER HAND ZU HABEN UND IN DIE HAND ZU NEHMEN.« SEIN BUCH ZU PROMINENZ »GIBT ZWEIFELLOS WICHTIGE IMPULSE FÜR DIE KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFTLICHE BESCHREIBUNG EINER NEUEN FORM VON PROMINENZ, DER NETZPROMINENZ, ABER ES IST AUCH FÜR JENE PRAKTIKER ODER SELBSTVERMARKTER HILFREICH, DIE ANDERE ODER SICH SELBST ZU NETZPROMINENTEN MACHEN WOLLEN«, KONSTATIERT DER SOZIOLOGE PROF. DR. JO REICHERTZ.

»DIE DEMOKRATISIERUNG DES ROTEN TEPPICHS, SAGT DER KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFTLER THOMAS NEUBNER (…) BEDEUTE ALLERDINGS NICHT, DASS NORMALSTERBLICHE NUN ZU PROMINENTEN WÜRDEN. ANDERS ALS DIE SOCIAL MEDIA, MIT DENEN HEUTE JEDER EIN EIGENES PUBLIKUM ERREICHEN KANN, GEHÖRE DER ROTE TEPPICH ZUM ALTEN, ELITÄREN, VON DEN GROSSEN MEDIEN GESTEUERTEN PROMINENZSYSTEM« – NEUE ZÜRCHER ZEITUNG

ALS EXPERTE BEKANNT AUS ZDF, DEUTSCHE WELLE, WDR, NEUE ZÜRCHER ZEITUNG, ETC.